Intention

Zweck und Funktionsweise

Der Beobachter für Wettbewerbe und Ausschreibungen (BWA) ist ein Verein im Sinne von Art. 60 ff. ZGB. Wie die Partnerorganisationen in den Kantonen Genf und Waadt setzt sich der BWA aktiv für die Förderung von konformen Wettbewerben, Studienaufträgen und Ausschreibungen ein, und zwar primär in den Bereichen Architektur, Städtebau, Landschaftsarchitektur und Ingenieurwesen. Der BWA bewertet laufende Verfahren nach den Ordnungen SIA 142, 143 und 144 sowie geltenden Gesetzen und nimmt zusammenfassend mit den aus der Westschweiz bereits bekannten „SMILEYS“ Stellung. Zurzeit beschränkt sich der BWA auf die Region Zürich und vereinzelt angrenzende Regionen. Eine Zusammenarbeit mit weiteren Verbänden anderer Regionen wird angestrebt. Der BWA tauscht sich ebenfalls regelmässig mit der Kommission SIA 142/143 aus, welche im Unterschied zum BWA Programme für Wettbewerbe und Studienaufträge vor dem offiziellen Start eines Verfahrens prüft.


Mit der Bewertung will der BWA seine Mitglieder auf Qualitäten und Mängel von laufenden Verfahren aufmerksam machen und damit eine Unterstützung beim Entscheid zur Teilnahme an einem Verfahren bieten. Diese Dienstleistung wird von den Trägervereinen finanziert und ist für die Mitglieder kostenfrei.

Ablauf

Für jedes überprüfte Verfahren erstellen die Architekten und Ingenieure des BWA einen Kommentar sowie eine Bewertung in Form eines grünen, orangen oder roten Smiley. Diese Bewertung wird automatisch an die Mitglieder der SIA und an die Verbände, welche den BWA anerkennen und unterstützen, versandt. Öffentliche Bauherren und andere interessierte Personen können die Datei ebenfalls erhalten. In jenen Fällen, in denen ein Verfahren nicht als regelkonform eingestuft wurde, kann der BWA Kontakt mit dem Veranstalter aufnehmen, um diesen auf Verbesserungsmöglichkeiten hinzuweisen. Es gehört jedoch nicht zu den Aufgaben des Ve­reins, bei Konflikten nach Abschluss eines Verfahrens einzugreifen. Der Verein ist ebenfalls nicht berechtigt, Einsprache gegen ein Verfahren zu machen.

Statistik

Am Ende einer Ausschreibung, eines Wettbewerbs oder eines Studienauftrags tritt der BWA mit den Organisatoren in Kontakt, um alle Ergebnisse zusammenzutragen und die Statistik der Verfahren zu aktualisieren.

Möglichkeit zum Rekurs

In schwerwiegenden Fällen welche nicht rechtskonform sind informiert der BWA den SIA, welcher die Kompetenz hat, rechtliche Schritte einzuleiten.


Bewertungen

alle anschauen